Hi, ich bin Anna!

Hi, ich bin Anna und das sind meine virtuellen vier Wände. Viel Spaß beim Stöbern!

Follow
  • Meet me at the pool urlaubunterfreunden treffenampool aldianalcaidesa aldiana vacationhellip
  • Ich bin dann mal weg vielleicht bleibe ich auch frhellip
  • Ich liebe Hrbcher und auf dem Blog verrate ich euchhellip
  • Noch drei Powertage und dann geht es schon in denhellip


London: Outfit und Ausbeute

Es fing alles damit an, dass ich um 05.05 Uhr aufwachte, auf mein Handy schaute und schrie: „Wir haben verschlafen!“. Geplante Abfahrtszeit war 05.00 Uhr. Da dies bereits in der Vergangenheit lag, blieb uns nichts anderes übrig, als in unsere Klamotten zu springen und den Mitbewohner aus dem Bett zu schmeißen, damit er uns zum Flughafen fahren konnte. Zum Glück sind die Straßen um diese Uhrzeit noch relativ leer. Wie ich bereits auf Instagram geschrieben hatte, sind wir trotzdem rechtzeitig zum Abflug da gewesen.

Trotz des turbulenten Starts hatten wir ein wahnsinnig schönes Wochenende und ich war einmal mehr froh, dass ich meinen Koffer immer schon am Abend vor der Abreise packe, denn sonst hätte ich bestimmt ein weniger überlegtes Outfit dabei gehabt!

IMG_7413

IMG_7409

Die Overknees sind wahnsinnig bequem und ich habe meine Schuhwahl trotz 17(!!!) Kilometer Fußweg pro Tag durch London nicht bereut.

IMG_7433

IMG_7436b

IMG_7435

Ganz die To-Do-Listen-Schreiberin stand natürlich auch ein Besuch bei Boots, der englischen Drogeriekette, auf dem Plan. Was gibt es Schöneres für einen Makeup-Liebhaber, als eine aufgeräumte und große Filliale? Ich wusste gar nicht, wo ich anfangen sollte! Das sah man mir auch an und dank der lieben Trudi gibt es auch Beweisfotos, wie ich ganz aufgeregt vor den Regalen stehe. Wie schön, dass auch dieser Moment für die Ewigkeit festgehalten wurde – haha! Nach meinem Praxistest kann ich den Boots in der Liverpool Street Station empfehlen. Nicht wundern, der Laden befindet sich tatsächlich im Bahnhof. Meine kleine, aber feine Londonausbeute möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

IMG_7523

Schande über mein Haupt, aber an dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich keinen Foundationpinsel habe. Daher stand der Real Techniques Expert Face Brush ganz oben auf meiner Liste. Er ist schmaler gebunden, als ich es mir vorgestellt habe. Ich kann ihn mir auch gut zum Konturieren vorstellen, aber wir werden sehen.

IMG_7520

Der von den britischen Bloggern so angepriesene Collection Concealer musste auch unbedingt mit, ebenso wie die Rimmel Wake Me Up Foundation. Die BB Cream von Rimmel stand zwar nicht auf meiner Liste, aber weil sie schön hell ist, war ich dann doch neugierig.

IMG_7519

Eigentlich wollte ich noch eine dunklere Nuance der Maybelline Dream Touch Blushes kaufen, die es in Deutschland nicht gibt. Leider war diese nirgendwo aufzufinden, obwohl ich in insgesamt drei Filialen war! Als Trostflaster habe ich den Lidschatten aus der Reihe mitgenommen. Ein kleiner Reisetipp: Wenn ihr ab Stansted fliegt, dann plant noch ein bisschen Zeit zum Shoppen hinter der Zollkontrolle ein. Hier sind wirklich alle Marken mit großer Auswahl vertreten. Bei den MAC-Lippenstiften kann man sogar noch ein bisschen sparen. Ich habe für meinen umgerechnet 15,50€ statt 21,50€ (deutscher Preis) bezahlt. Welch Zufall, dass ich noch ein paar Pfund übrig hatte, die vor der Rückreise ausgegeben werden mussten! Über den Umstand, dass ich meinen geliebten Russian Red-Lippenstift nochmal kaufen musste, wollen wir an dieser Stelle besser nicht sprechen. Aber immerhin war es so ein kleines Schnäppchen. Everything happens for a reason – eben auch bei den kleinen Dingen!

Outfit:
Jacke – H&M alt, ähnlich hier
Schuhe – Asos ausverkauft, ähnliche hier  und hier
Hut – H&M alt, ähnlicher hier
Schal – Zara alt, ähnlicher hier

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren.