Hi, ich bin Anna!

Hi, ich bin Anna und das sind meine virtuellen vier Wände. Viel Spaß beim Stöbern!

Follow
  • Ich habe heute gesagt bekommen das ist nichts fr dichhellip
  • Ich geniee es im Moment total zu lesen Ich hrehellip
  • Kurze Kaffeepause mit dem Geburtstagskind trjudixy Wenn morgen noch froileinmuehlehellip
  • Schon so oft auf Instagram gesehen und dann einfach gekaufthellip


Die Währung der Blogger

Mehr Herzen für alle Engagement Blogger

Wie oft ließt man unter Blogposts oder in den Kommentaren von Youtube „eigentlich bin ich ein stiller Zuschauer und kommentiere nicht, aber…“. Das sind dann die wenigen Ausnahmen, wenn die – nennen wir sie mal U-Boot-Leser/Zuschauer -auftauchen und Lob und Tadel verteilen. Früher war ich auch ein solcher Zuschauer / Leser. Nur wenn mich etwas ganz besonders beeindruckt hat, habe ich kommentiert. Heute hat sich das grundlegend geändert und ich verteile Herzen, Likes und Kommentare. Ja sogar auf Stories reagiere ich mit einer Direktnachricht. Warum? Weil man nur so dem contentcreator zeigen kann, dass dir sein Beitrag gefällt. Natürlich drückt man das auch mit seinem Aufruf oder Abo aus, aber damit hebst du nicht hervor, welche Inhalte dir am besten gefallen. Du liebst die Outfits? Oder du willst mehr von den persönlichen Texten lesen? Es liegt in deiner Hand. Dieses Zusammenspiel von Leser und Autor ist es, was die Plattformen so besonders und persönlich machen.

Bei den sozialen Netzwerken und besonders Instagram kann man gerade die „Entwertung“ der Followerzahl beobachten. Das neue Zauberwort heißt Engagement. Es errechnet sich aus der Zahl deiner Abos und den Kommentaren und Likes im Verhältnis. Durch den Faktor werden kleinere Accounts mit aktiven Followern gegenüber den riesige Influencern mit wenig Aktivitäten aufgewertet. Vielleicht ist es auch eine Kampfansage an alle, die sich ihre Anhängerschaft erkauft haben, denn Kommentare solcher Accounts erkennt man recht schnell.

Der Grund, der mich dazu bringt mehr zu kommentieren, ist schlichtweg die Freude, die mir jeder einzelne nette Kommentar unter meinen Artikeln und Bildern bringt. Genauso freue ich mich übrigens auch, wenn einer der großen Influencer etwas von mir liked oder sogar antwortet (letztens erst die liebe fashionkitchen, uhhh hab ich mich gefreut) oder auch einfach nur einen emoji zurückschickt. Probiert es mal aus!

Sind Likes und Kommentare also die Währung der Blogger? Für mich auf jeden Fall, denn jeder kleine Kommentar zeigt, dass sich da jemand die Zeit genommen hat mit meinem Inhalt auseinanderzusetzen. Das ist der Moment, wenn dir bewusst wird, dass dein Output nicht einfach in den Weiten des Internets verschwindet. Und das ist auch die Motivation für alle kreativen Köpfe da draußen weiter zu schreiben, zu fotografieren und zu filmen. Dann tut auch der eine blöde Kommentar oder die Frage „und das liest tatsächlich jemand?“ nicht mehr so weh.

Schreibmaschine

Ein Kommentar

  1. 2. Mai 2017
    Antworten

    Sehr schöner Post, da kann ich dir absolut zustimmen.
    Man sollte viel öfter Likes und Kommentare verteilen um die Arbeit des anderen wertzuschätzen!
    Ich hoffe du hast noch einen schönen Abend. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren.